Frisia in 2013

Sportlerehrung der Gemeinde Großheide

Im Rahmen der Sportlerehrung wurden u. a. Natascha Schwitters für ihre sportlichen Leistungen in 2012 und Wilfried Ommen für sein ehrenamtliches Engagement um den KBV Frisia Berumerfehn ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch.

Ehrungsabend des KBV Frisia Berumerfehn!

Der KBV Frisia Berumerfehn hat am 02.02.2013 einen Ehrungsabend durchgeführt. Für eine 25jährige Mitgliedschaft im Friesischen Klootschießerverband (FKV) wurden folgende Mitglieder mit der “Silbernen Ehrennadel“ des FKV ausgezeichnet: Grete Otten, Gerhardine (Tulli) Erdmann, Marianne Fähnders, Hannelore Blum, Ralf Uphoff, Thomas Schoolmann, Bernd Detmers und Dieter Lante. Mit der „Goldenen Ehrennadel für eine 40jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Karin Bünting, Peter Penz und Jürgen Freese. Die „Diamantene Ehrennadel für eine 60jährige Mitgliedschaft erhielt Reno Blum. Natascha Schwitters und Maike Meyer wurden für ihre sportlichen Leistungen geehrt. Johann Bünting wurde für seinen engagierten ehrenamtlichen Einsatz für den Verein gedankt. Das Foto zeigt die Geehrten.

Dem Vorsitzenden des KBV Frisia Berumerfehn, Bernd Meyer, wurde ebenfalls eine Ehrung zuteil. Der Landessportbund Niedersachsen zeichnete den Vorsitzenden mit der „Goldenen Ehrennadel“ mit Urkunde für eine mindestens 20jährige verdienstvolle Vorstandsarbeit aus. Die Ehrung wurde durch den stv. Vorsitzenden des KSB Aurich, Hans-Jürgen Holzenkämpfer, vorgenommen. Gleichzeitig zeichnete der FKV Bernd mit dem Ehrenteller für seine Verdienste um den Friesensport aus. Diese Ehrung wurde durch den Vorsitzenden des Landesklootschießerverbandes Ostfriesland, Johannes Trännapp, durchgeführt. Bernd gehört dem Vorstand des Vereins seit 1983 an. Zunächst als 2. Vorsitzender und seit 2004 als Vorsitzender.

Herzlichen Glückwunsch und Danke für Deine Arbeit!

Jahreshauptversammlung 2013 / Bernd Meyer als Vorsitzender bestätigt

Am Sonntag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des KBV „Frisia“ Berumerfehn statt. Vorsitzender Bernd Meyer konnte von aktuell 312 Vereinsmitgliedern 38 Mitglieder im Vereinshaus in Westermoordorf begrüßen. Zu Beginn seines Jahresberichtes mahnte der Vorsitzende weitergehende Reformen zum Erhalt des Friesensports an. Besonders die Landes- und Verbandsebene seien hier gefordert um den geänderten gesellschaftlichen Bedingungen Rechnung zu tragen. Die durch den FKV auf den Weg gebrachten Richtlinienänderungen seien unzureichend und würden vielen Vereinen nur wenig weiter helfen, dem Friesensport in den Dörfern eine Zukunft zu geben. Meyer stellte für seinen Verein fest, dass die Frauenabteilung gegenüber dem der Männer z. Zt. sehr viel besser aufgestellt sei. Im Bereich der Männermannschaften seien gegenüber der eigentlichen Saisonplanung bereits etliche negative Veränderungen eingetreten. Bislang aktive Werfer würden ohne Angabe von Gründen die jeweiligen Mannschaften durch Nichterscheinen im Stich lassen. Die betroffenen Mannschaftsführer wurden aufgefordert, diesbezüglich das Gespräch mit den Sportlern zu suchen. Sportlich machte vor allen Dingen die Nachwuchswerferin Natascha Schwitters dem Verein viel Freude. Natascha konnte zahlreiche Meistertitel uns Kreis-, Landes- und Verbandsebene erreichen und krönte mit der Teilnahme an den Europameisterschaften in Italien ein für sie überaus erfolgreiches Sportjahr 2012. Durch den Einsatz einiger Vereinsmitglieder konnte das Vereinshaus saniert bzw. modernisiert werden. Damenwartin Sylvia Asche, Jugendwart Gerold Hinrichs , Gerätewart Wilfried Ommen und Kassenwart Johann Bünting vervollständigen den Vorstandsbericht. Nachdem Angelika Christians dem Kassenwart eine einwandfreie Kassenführung bestätigte, wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung für das Geschäftsjahr 2012 erteilt. Bevor der Punkt Neuwahlen aufgerufen wurde, verabschiedete Bernd Meyer den Jugendwart Gerold Hinrichs, der nach einer 10jährigen Vorstandsarbeit nicht erneut kandidiere. Elke Schoolmann und Wilfried Ommen erhielten für 20jährige Vorstands- und Jugendarbeit ein Präsent durch den Vorsitzenden.
Abschließend beschloss die Versammlung mehrheitlich, sich am Oktoberfest der Vereine in Berumerfehn künftig nicht mehr zu beteiligen.Zum Tode von Friedrich Erdmann

Am 21. März 2013 verstarb mit Friedrich Erdmann das älteste Vereinsmitglied des KBV Frisia Berumerfehn im Alter von 99 Jahren. Wir trauern mit den Angehörigen und danken Friedrich für seine langjährige Treue zu unserem Verein. Frisia wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.Nie mehr 2. Liga..nie mehr ...nie mehr

Mit Berumerfehn und Wirdum haben die beiden Absteiger den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga Frauen I geschafft. Am letzten Spieltag konnte sich unsere junge Truppe deutlich gegen Neßmersiel in Szene setzen. In dieser Begegnung war ein Leistungsunterschied unverkennbar. Die Holzgruppe steuerte 6,02 Wurf bei und war ein gutes Stück besser. Im Gummiboßeln entwickelte Neßmersiel starke Gegenwehr und kassierte dennoch eine Niederlage von 1,79 Wurf.
Unserer jungen Truppe wünsche ich, dass sie auch in den nächsten Jahren in dieser Zusammensetzung Erfolge feiern kann. Die Kreisliga sollte nur ein Zwischenziel sein. Der Anspruch muss ganz klar der Spielbetrieb auf überregionaler Ebene sein.
Der Admin gratuliert der Truppe ganz herzlich. 

Auch die 2. Mannschaft hat den Aufstieg geschafft. Zukünftig wirft man in der 1. Kreisklasse. Diese Entscheidung stand schon vor dem letzten Werfen fest. Haushoch gewann die Mannschaft diesen letzten Wettkampf in Theener. 13,61 Wurf der Holzgruppe standen -1,78 Wurf der Gummigruppe gegenüber. Ein deutliches Ergebnis!
Ich wünsche der Mannschaft auch in der 1. Kreisklasse viele Erfolge. Mal sehen, was noch so geht.

Eine erfolgreihe Gruppe. Vizekreismeister 2013! Herzlichen Glückwunsch und Neuwesteel ist auch zu schlagen. 

Müllsammelaktion 2013

Zahlreiche Vereinsmitglieder beteiligten sich an der Müllsammelaktion 2013. Rund um das Vereinsheim wurdeder achtlos weggeworfene Müll aufgesammelt. Neben zahlreichen leeren (!) Alkoholflaschen und Reifen wurde auch ein Verkehrsschild in der Grabenböschung gefunden. Seit vielen Jahren führt Frisia diese Müllsammelaktion durch. Es ist erfreulich, dass auch viele Kinder und Jugendliche sich an der Aktion beteiligen, obwohl sie bestimmt nicht die Verursacher waren. Schade, dass unsere erwachsenen Mitbürger sich zum Thema "Umwelt" so wenig Gedanken machen. 

Boßeleinzelmeisterschaften 2013 / Viel Schatten wenig Licht!

Die Boßeleinzelmeisterschaften auf Kreis-, Landes- und Verbandesebene sind abgeschlossen. Vorsitzender B. Meyer resümierte, dass er es gerne gesehen hätte, wenn die Vereinsmitglieder sich mehr an den Kreismeisterschaften beteiligt hätten. Die Erfolge würden gegenüber den letzten Jahren ebenfalls rückläufig sein. Lediglich Imke Schoolmann, Natascha Schwitters und Hauke Roolfs hätten es in die Medaillenränge auf Kreisverbandsebene geschafft. Auf Grund einer Sonderregelung im Bereich der Jugend F hatte sich Hauke mit einem vierten Platz bei den Landesmeisterschaften für die Verbandsmeisterschaften qualifiziert. Hier erreichte er in der Endabrechnung einen 9. Platz. Imke konnte sich als Bronzemedaillengewinnerin auf Ebene des LKV einen Startplatz bei den Verbandsmeisterschaften erkämpfen und landete hier heute auf den 5. Platz. Natascha, für die die Daumenstrecke in Pfalzdorf wie gemacht schien, kam am letzten Wochenende bei den Landesmeisterschaften mit der Strecke überhaupt nicht zurecht und musste mit Platz 8 die Segel diesmal frühzeitig streichen. Der KBV Frisia gratuliert Hauke, Imke und Natascha zu den erreichten Ergebnissen.

Vorstandssitzung am 30.06.2013

Der Gesamtvorstand des Vereins traf sich am heutigen Sonntag (30.06.13) zu einer Vorstandssitzung. Vorsitzender Bernd Meyer ging kurz auf die zurückliegenden Wochen und Monate ein, die ganz im Zeichen der Boßeleinzelmeisterschaften standen (siehe Bericht auf dieser Seite). Vorausschauend befasste sich der Vorstand bereits mit dem Spielbetrieb 2013/2014 und hier insbesondere mit der Mannschaftsbildung. Hier gibt es für die Mannschaftsführer in allen Bereichen noch viel zu tun. Noch fehlen an allen Ecken und Enden Werferinnen und Werfer. Wer noch Boßelbegeisterte Nachbarn und Freunde hat, neue Mitglieder werden herzlich aufgenommen.
Ein weiteres Thema betraf die Sauberkeit im Vereinsheim nach privaten Feierlichkeiten. In der letzten Zeit kommt es diesbezüglich immer öfter zu Beschwerden. Der Vorstand überlegt nunmehr, den Umfang der Reinigungsarbeiten in einer Nutzungsordnung festzulegen. Ebenfalls soll künftig evtl. eine Kaution für die Endreinigung und für etwaige Beschädigungen hinterlegt werden. Der geschäftsführende Vorstand wird entsprechende Regelungen treffen.
Am 25.08.2013 finden die Kreismannschaftsmeisterschaften des KV Norden auf dem Vereinsgelände in Westermoordorf statt. Die ersten Arbeitsaufträge wurden vergeben.
Die Kinder- und Jugendabteilung plant für die Sommersaison die eine oder andere Überraschung. Ziel ist es, auch über die Sommermonate den Kontakt zu den Jugendmannschaften nicht zu abreissen zu lassen.
Vorgesehen ist ebenfalls, Vereinsmitglieder ab dem 80. Lebensjahr künftig alle fünf Jahre anlässlich des dann "runden" Geburtstages zu besuchen.
Johann Büntig informierte über die durch den Gesetzgeber vorgesehenen Änderungen im Lastschriftverfahren. Die Vereinsmitglieder werden gemäß den gesetzlichen Anforderungen gegen Ende des Jahres 2013 informiert.

Radtour Männer III

Die Männer III Mannschaft wollte am letzten Wochenende (18.08.13) eine Radtour unternehmen. Petrus meinte es allerdings nicht gut mit den Frisianern. So wurde aus der Radtour ein Ausflugsfahrt mit verschiedenen PKW nach Südarle. Dort erwartete die Mannschaft die wunderschöne Gartenlandschaft von Eheleuten Bussmann. Diese versorgten die hungrigen und durstigen Frisianer mit Kuchen, Kaffee und Tee. Ein Besuch dieser Gartenanlage lohnt sich wirklich. Herzlichen Dank den Eheleuten Bussmann für diesen schönen Nachmittag. Die nachstehenden Fotos zeigen die Teilnehmer der "Radtour" in dem Garten der Bussmann's. Der Nachmittag klang im Vereinsheim aus. Leckere Grillsachen - Edo kann sogar den Grill bedienen - und die notwenige Flüssignahrung sorgen für eine gute Stimmung. Die Boßelsaison kann kommen.

Verbandsmeister 2013 Wilko Emkes

Für viele Friesensportler überraschend wurde Wilko Emkes am letzten Wochenende in der Männer II Klasse Verbandsmeister im Klootschießen. Er sicherte sich mit einer tollen Weite von 67,80 m die Goldmedaille. Die Frisianer beglückwünschen Wilko sehr herzlich zu dieser Leistung (je oller desto doller).