Frisia in 2010

Weibliche Jugend B erneut Landesmeister

Mit einem Vorsprung von 20 Metern gewann die weibliche Jugend B den Titel für Vereinsmannschaften im Klootschießen des Landesklootschießerverbandes Ostfriesland. Damit gelang den Mädchen in neuer Zusammensetzung auf Anhieb die Titelverteidigung in dieser Altersklasse. Mit vier Werferinnen lag die Mannschaft bei über 140 m. Ein tolles Ergebnis zum Abschluss der Saison. Die neu gestaltete Wanderplakette (ein ganz tolles Ding) und die dazugehörige Urkunde wurden durch den Landesjugendwart Eilert Taggigs überreicht. Zu der siegreichen Mannschaft gehören folgende Mädchen: Imke Christians, Janna Rodenbäck, Tomma und Imke Schoolmann, Natascha Schwitters. Imke hat einige Fotos gemacht. Diese könnt ihr euch in der Bildergalerie ansehen. Vielen Dank Imke!

Natascha und Imke nehmen eine sportliche "Auszeit"!

Am letzten Sonnabend fanden in Tannenhausen die FKV-Verbandsmeisterschaften im Klootschießen statt. Bei guten Bedingungen waren durchweg gute Leistungen zu verzeichnen. Die Starterinnen des KBV Frisia Berumerfehn, Natascha und Imke, nahmen sich diesmal eine kleine sportliche Auszeit. In ihren jeweiligen Altersklassen kamen sie auf Platz 6 und 8. Beide blieben deutlich hinter ihren eigentlichen Möglichkeiten. Die lange Sommersaison mit vielen sportlichen Höhepunkten und zahlreichen Top-Platzierungen hat deutliche Spuren hinterlassen. Wer will es diesen jungen Sportlerinnen und dem Betreuerstab übel nehmen. Am nächsten Wochenende stehen schon wieder die Mannschaftsmeisterschaften des LKV Ostfriesland auf dem Programm. Ich bin gespannt, wie sich unsere Mädchen hier schlagen werden.

Kaderschulung des LKV Ostfriesland erfolgreich abgeschlossen!

Die Kaderschulung des LKV Ostfriesland konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Landesjugendwart Eilert Taddigs war voll des Lobes über die Leistungen seiner Schützlinge bzw. der seines Trainerstabes. Imke Schoolmann erreichte einen 5. Platz nach 6 Schulungsveranstaltungen. Hier ihre Ergebnisse: 27 m, 33 m, 34 m, 41 m, 36 m, 37 m! Man sieht deutlich, dass sich intensives Training unter fachkundiger Anleitung auszahlt.

Natascha Schwitters legte folgende Serie hin: 42 m, 0 m, 39 m, 44 m, 44 m, 0 m! Sie belegte hiermit den 2. Platz.

Platz 10 erreichte Juliane Artmann mit folgenden Ergebnissen: 33 m, 30 m, 0 m, 34 m, 31 m, 34 m!

Diese Kaderschukung wird durch den LKV Ostfriesland in der nächsten Saison erneut angeboen werden. Ob Sportlerinnen von Frisia berücksichtigt werden? Ich denke schon - bei diesen Leistungen!

2. Platz für Imke bei den FKV-Mehrkampfmeisterschaften in Zetel - Überraschende Bronzemedaille für Juliane Artmann

Einen tollen Wettkampf lieferten sich Julia Algeier und Imke Schoolmann in der weiblichen Jugend C im Rahmen der FKV Mehrkampfmeisterschaften in Zetel. Bis zur letzten Disziplin führte Imke das stark besetzte Teilnehmerfeld an. Das Klootschießerergebnis brachte letztlich noch eine Wende. Julia konnte sich hier gegenüber Imke einen leichten Vorteil verschaffen. 2 Punkte trennten die beiden hoffnungsvollen Friesensportlerinnen. 468,17 Punkte müssen im Mehrkampf erst einmal erreicht werden. Herzlichen Glückwunsch Imke!
Erwarten wir von Imke auf Grund ihrer sportlichen Erfolge eigentlich in jedem Wettkampf eine Top-Platzierung, so kommt der Bronzemedaillengewinn von Juliane Artmann schon einer kleinen sportlichen Sensation gleich. Sie wuchs in dem Wettkampf in der weiblichen Jugend B förmlich über sich hinaus und gewann völlig überraschend die Bronzemedaille. Mit 534,97 Punkte verwies sie Natascha Schwitters auf den 4. Platz. Natascha erreichte 524,23 Punkte. Insgesamt konnte Juliane 20 Mitkonkurrentinnen auf die nachfolgenden Plätze verweisen. Wir freuen uns für Juliane, die viel Selbstvertrauen für die weiteren sportlichen Herausforderungen aufbauen konnte. Auch Natascha hat ihre Anhängerschaft nicht enttäuscht. Mit einem 3. und 4. Platz erreichte Frisia in dieser Altersklasse einen bemerkenswerten Erfolg.

Maike Meyer konnte ebenfalls vollständig überzeugen. Sie erreichte einen wertvollen 4. Platz in der Einzelwertung und mit der Mannschaft des KKV Norden konnte sie die Verbandsmeisterschaft erringen.

Natscha Schwitters gewinnt eine weite Goldmedaille,

da kann man (Frisia) nur noch staunen. Natasche Schwitters gewinnt bei den Landesmeisterschaften im Klootschießen eine weitere Goldmedaille. Mit 43,35 m siegte sie in ihrer Altersklasse vor Nina Coordes (AUR) und Ina Baumfalk-Egberts (ESE), die mit 43,30 m gemeinsam den 2. Platz belegten. Eine knappe Entscheidung zugunsten von Natascha. Über die weiteren StarterInnen aus der Talentschmiede von Frisia berichten wir später.

Das Berumerfehner "Dreigestirn" schlägt wieder zu. Hanno Roolfs lässt aufhorchen.

Zu diesen Leistungen fällt auch mir nicht mehr viel ein. Einmal mehr haben Imke, Natascha und Maike "Frisiageschichte" geschrieben. Langsam wird es einem unheimlich, über die sportlichen Erfolge dieses Dreigestirns (abgeleitet vom Kölner Dreigestirn im Karneval) zu berichten. Ob mit der Boßelkugel, der Klootkugel oder der Hollandklootkugel. Diese Mädchen beherrschen diese Wurfgeräte und vielfach auch die zahlreiche Konkurrenz, die auch am letzten Wochenende im Rahmen der Mehrkampfmeisterschaften einmal mehr die sportliche Überlegenheit zu spüren bekamen.

Maike erzielte nicht nur in der Juniorinnenklasse mit 618 Punkten die Tagesbestmarke aller Teilnehmerinnen. Mit dieser Leistung wäre sie auch ganz sicher Meisterin bei den Frauen geworden. Im Kurier vom heutigen Tag sehen wir eine strahlende, glückliche und zufriedene Kreismeisterin.

Imke war einmal mehr die Top-Sportlerin in der weiblichen Jugend C. Mit 518 Punkten legte sie einen Riesenabstand zur Zweitplatzierten hin. Diese folgte mit einem Abstand von 90 Punkten!!!. Im Kurier zeigt sie uns, dass sie zwischendurch schon den Boden unter den Füßen zu verlieren scheint. Wir freuen uns mit Imke und werden ihre - hoffentlich erfolgreiche -sportliche Weiterentwicklung genau beobachten und dafür sorgen, dass sie eine "bodenständige" Frisianerin bleibt.

Gleiches trifft auch auf Natascha zu. Sie gewann überlegen die weibliche Jugend B Klasse mit 533 Punkten. Auch ihr gelang das Kunststück die Zweitplatzierte um über 70 Punkte hin sich zu lassen. Natascha verfügt über die notwendige Technik und kann diese mit ihrer Dynamik und Kraft richtig zur Geltung bringen. Herzlichen Glückwunsch zur Kreismeisterschaft und zu dieser überzeugenden Leistung in Großheide. Mog wieder so!

In dieser Klasse konnte auch Juliane Artmann überzeugen. 453,38 Punkte bedeuteten Platz 3 und die Bronzemedaille. Trainingsfleiß zahlt sich aus. Herzlichen Glückwunsch. Prima, dass Frisia mit ihr über eine weitere Leistungsträgerin verfügt.

Früh übt sich, wer eines Tages großes erreichen will. In den Altersklassen F und E werden vielleicht die Weichen für eine große sportliche Zukunft gelegt. Anna Schleuder und Dennis Christians haben jeweils einen tollen 3. Platz belegt. Beide traten mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet, die Heimreise an.

Aufhorchen ließ es Hanno Roolfs. Kontinuierliches Training, der erforderliche technischer Feinschliff durch Papa Holger - dass muss doch etwas werden. Hanno gewann vielleicht etwas überraschend für die staunende Fachwelt den Kreismeistertitel.

Ich finde: Ein toller Erfolg für unsere "Kleinen" (incl. Maike).

Ehrungen im Rahmen der Sporttage des KBV "Frisia" Berumerfehn

Der Verein zeichnete im Rahmen seiner diesjährigen Sporttage zahlreiche Mitglieder für eine langjährige Mitgliedschaft aus. Es wurden Ehrennadeln für 25-. 40- und 60jährige Mitgliedschaften verliehen.

Mit der Ehrennadel für 25jährigeMitgliedschaft wurden Holger Roolfs, Claudia Iwwerks, Heide Roolfs, Heino Reiners und Richard Betten ausgezeichnet.
Frerich de Vries, Egon Klöpper und Ludwig Lübbers nahmen eine Auszeichnung für 40jährige Mitgliedschaft entgegen.
Für eine 60jährige Mitgliedschaft wurden Adolf Zitting, Gerhard Uphoff, Werner Büscher und Klaas Schwitters ausgezeichnet.
Vorsitzender Bernd Meyer wußte die eine oder andere Geschichte zu den zu ehrenden Vereinsmitgliedern zu erzählen. Insgesamt ein würdiger Rahmen für die durchgeführten Ehrungen.
Für ihre besonderen sportlichen Leistungen wurden Natscha Schwitters, Imke Schoolmann und Maike Meyer durch den Verein geehrt.

Landes- und Verbandsmeisterschaften im Holandkugelwerfen

Auszüge aus der Berichterstattung von Eilert Taddigs:

"Wo sich sonst am frühen Morgen auf einer riesigen Wiesenfläche in Hage am "Breiten Weg" von Landwirt Reihard Schneider nahme dem Lütetsburger Forst eher Hasen, Füchse und rehwild guten Tag sagen, herrschte am Sonntagvormittag emsige Betriebsamkeit. Aber nicht die Bewohner von Wald und Wiese gaben sich ein Stell-dich-ein, sondern es waren die Klootschießerspezialisten aus allen Teilen Ostfrieslands, die sich hier zu den erstmals durchgeführten Landeseinzelmeisterschaften im Feldkampf mit der Hollandkugel trafen. Neben den....... Bei den C-Mädchen war wie erwartet die starke Blersumerin Julia Allgeier mit nur 8 Wurf nicht zu schlagen, dahinter mit einem Wurf Rückstand folgten Wiebke Peters aus Willen und Imke Schoolmann aus Berumerfehn...... Spannend ging es auch bei der weiblichen Jugend B zu. Hier behielt die bereits international erfahrene Nina Coordes aus Ihlowerfehn knapp vor ihrer Vereinskameradin Frauke Eden die Oberhand, ebenfalls mit gleicher Wurfzahl landete Natascha Schwitters aus Berumerfehn auf dem Bronzeplatz.

FKV-Verbandsmeisterschaft:

.....Gleich zu Beginn der Wettkämpfe gab es bei den C-Mädchen einen Dreifach-Triumph der Gastgeberinnen. Julia Algeier aus Blersum (12 Wurf 40,70 Meter über das Ziel) holte wie bei den Landesmeisterschaften eine Woche zuvor Gold. Sie musste aber bis zum letzten Wurf bangen, da ihre Mannschaftskameradinnen Imke Schoolmann aus Berumerfehn (12 Wurf/31,70 Meter) und Maike Huismann aus Ihlowerfehn (12/6,10) ihre Bestmarke nur knapp verfehlten und sich
rundengleich über Silber beziehungsweise Bronze freuten.

Übrigens: Natascha erreichte einen tollen 4. Platz bei den Verbandsmeisterschaften und Maike Meyer, die durch die Verantwortlichen nachnominiert wurde, konnte in der Frauenwertung den 7. Platz belegen (bei Training srückstand ein beachtliches Ergebnis).

Maike mit Superserie zur FKV Meisterschaft

Der Weg zur Goldmedaille: 265 m, 489 m, 665 m, 764 m, 930 m, 1094 m, 1217 m, 1292 m, 1380 m, 1554 m. Diese Weitenangaben zeigen den Weg von Maike zur FKV - Meisterschaft im Holzboßeln 2010. Eine grandiose Leistung von Maike und sicherlich nach dem Europameistertitel im Jugendbereich ihr wertvollster Titelgewinn. Sie fand sich auf der Powerstrecke von Vosslap im KV WHV bestens zurecht. Papa Bernd hat als Bahnanweiser nichts an der Leistung seiner Tochter auszusetzen. Mit einem Vorsprung von 280 m !!! siegte sie überlegen. Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn - und bliev so als du bist.

Tollen Boßelsport zeigte auch Natascha Schwitters. Unser hoffnungsvolles Nachwuchstalent zeigte jedoch diesmal einige Nerven. Mit 1.203 m belegte sie den 4. Platz. 21 m bzw. 23 m fehlten zur Bronze- bzw. Silbermedaille. Die Siegerin legte 1.288 vor. Viele sind angetreten um in dieser Altersklasse an den Kreis- Landes- und FKV-Meisterschaften teilnehmen zu dürfen. Nur die wenigsten haben es erreicht. Natascha gehörte dazu. Herzlichen Glückwunsch.

Mehr Medaillen als erwartet!

Erfolgreiches Finalwochenende für unsere Boßlerinnen Imke Schoolmann, Natascha Schwitters, Maike Meyer, Tomke Winter, Janna Rodenbäck und den einsamen männlichen Boßlervertreter Oliver Meyer. Imke, Natascha u. Maike konnten jeweils über eine Goldmedaille jubeln. Sie bestätigten ihre Vorrundenergebnisse und hielten ihre Verfolgerinnen auf Abstand. Tomke Winter freute sich über den 2. Platz und den Gewinn der Silbermedaille. Janna und Oliver konnten sich jeweils über eine Bronzemedaille freuen. Diese 6 SportlerInnen werden am kommenden Wochenende die Farben des KKV Norden und des Vereins bei den Landesmeisterschaften vertreten. Viel Erfolg.

Mit dem Abschneiden im weiblichen Bereich kann Frisia Berumerfehn mehr als zufrieden sein. Neben den Medaillengewinnerinnen konnten weitere gute Placierungen durch die jungen Sportlerinnen erreicht werden. Sorgen bereitet das Abschneiden im männlichen Bereich. Das der Verein hier einen Nachholbedarf hat ist offensichtlich. Hierüber kann auch die Medaille von Oliver nicht hinwegtäuschen. Insgesamt war es ein erfolgreiches Wochenende für die Jugendabteilung des Vereins. Eine Einzelmedaille für eine Werferin in der Königsklasse für Frisia Berumerfehn - da muss man schon etwas weiter zurückblicken. Maike hat gezeigt, dass sie eine Ausnahmewerferin ist und das sie - vorausgesetzt sie bleibt verletzungsfrei - noch viele Siege feiern kann.

Einzelheiten und Bildmaterial sind auf den Internetseiten des KKV Norden zu finden.

Frisia's weibl. Jugend C u. B feiern Doppel-Landesmeisterschaft

Die weibliche Jugend C und B Mannschaften haben am 22. Mai 2010 wieder zugeschlagen. In Utarp wurde einmal mehr toller Klootschießersport von unseren Mädchen geboten. Die weibl. Jugend C in der Besetzung Janiana Ihben, Janna Rodenbäck, Svea Hinrichs, Imke Schoolmann und Natascha Schwitters feierte mit einem Gesamtergebnis von 145,85 m einen überlegenen Sieg. Der KBV Eversmeer wurde mit 118,15 m auf den 2. Platz verwiesen. Blersum, Dietrichsfeld und Abickhafe-Dose kamen auf die Plätze. Die weibliche Jugend B in der Besetzung Imke Christians, Tomma Schoolmann, Andrea Meyer, Tomke Winter und Juliane Artmann wollte da natürlich nicht nachstehen. Mit 136,15 m wurden die Mannschaften von Utarp-Schweindorf und Wiesedemeer deutlich auf die weiteren Plätze verwiesen. Ein stolzer Erfolg für die jungen Werferinnen und für das Betreuerteam.

Mannschaften in der Saison 2010/2011!

"Frisia" geht mit 7 Jugend-, 6 Frauen- und 4 Männermannschaften in die Saison 2010/2011. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Verein seine Männer II Mannschaft aufgelöst hat. Diese Werfer verstärken zukünftig die Männer I Mannschaft. Diese tritt nunmehr wieder mit 16 Werfern an. Wir werden sehen, wie sich diese Mannschaft im Spielbetrieb des KKV Norden behaupten wird. Ziel der Mannschaft ist es, in den nächsten 1 bis 2 Jahren wieder erstklassig auf Kreisebene zu sein.

3. Oktoberfest der Vereine am 02.10.2010 im Kompaniehaus in Berumerfehn

Die Blue Dance Band wird am 2. Oktober 2010 mit zünftiger "Musi" die sicherlich wieder zahlreichen Vereinsmitglieder aus Berumerfehn bei Laune halten bzw. in Stimmung bringen. Der obligatorische Fassbieranstich und das Baustammsägen -mit einer ganz stumpfen Säge- dürfen nicht fehlen. Kartenvorverkauf: 5,00 € bei den Vereinen oder im Kompaniehaus. Johann Bünting ist Vorverkäufer für Frisia. Auf geht's!

Die Sporttage des KBV "Frisia" 2010 oder "auf ein Wort"

Die Sporttage des Vereins gehören schon wieder der Vergangenheit an. Vor einigen Jahren stellten die Sportwochen des Vereins einen besonderen Höhepunkt im Vereinsleben von Frisia dar. Diese Zeiten gehören leider der Vergangenheit an. Nur wenige Vereinsmitglieder zeigen heute Interesse an dieser Veranstaltung. Neue Gesichter? Fehlanzeige! Lediglich durch das Pokalkegeln (hieran nahmen diesmal 5 Mannschaften teil) zieht so etwas wie "reges Treiben" auf dem Vereinsgelände ein. Wo sind die dreihundertund...... Mitglieder? Wo bleibt das Miteinander im Verein? Ist es zuviel verlangt, wenn ich mich außerhalb der eigentlichen Boßelsaison vielleicht einmal für eine Stunde Zeit für meinen Verein nehme. An der Bepreisung der Getränke und der leckeren Grillsachen kann es nicht liegen. Wo bekomme ich sonst noch ein gepflgtes gezapftes Bier bzw. eine Grillwurst für 1,00 €? Die Verantwortlichen sind ratlos, was noch gemacht bzw. angeboten werden soll. Diese verlieren bei so einer geringen Mitgliederbeteiligung letztendlich auch noch den Spaß und die Freude an ihrer Arbeit. Was passiert dann?

Damit Ihnen/euch nichts entgeht!

Imke`s erster Bericht (30.10.10)

Heute habe ich mit der weiblichen B-Jugend geschossen, da die A-Jugend frei hatte und die B-Jugend nur zu dritt war. Der Kampf fing nicht so gut an und in der ersten Runde hatte Westerende dann schon den ersten Schuss. Danach haben wir einen Schuss bekommen, so ging es hin und her. Mal war Berumerfehn vor mal Westerende, mal hatten wir die Führung, mal Westerende. Nach der Wende wurden wir dann besser, aber Westerende ließ uns keine Chance einen Schuss zu bekommen, sie hatten einfach mehr Glück als wir. Aber wir ließen die Köpfe nicht hängen, da ja noch nichts verloren war. Und zu lachen hatten wir auch noch was, Gerold wollte den Kloot aus dem Schloot holen, rutschte aus und fiel hinein. Wir mussten so lachen und dann meinte er auch noch, das schreibst du aber nicht in dem Bericht. Naja Pech gehabt würde ich sagen.=) 

Am Ende des Kampfes hatte Westerende dann Führung und es stand immer noch gleich. Dann hat Imke Christians geschossen und holte die Führung für Berumerfehn. Danach kam Janna und mußte nur noch 100 Meter schießen, damit wir noch gewinnen konnten. Sie schoss und wir dachten alls OK das war's, aber dann lief der Kloot noch an der Kante 108 Meter lang. Und somit haben wir mit 1 Schuss und 8 Meter gewonnen, wir konnten unser Glück gar nicht fassen und fielen Janna glücklich in die Arme.

Ich konnte leider keine Fotos machen, da ich meine Kamera vergessen habe!!!

(Imke Christians) 

Imke Christians ist Frisia's neue Klatschreporterin!

Imke wird mich zukünftig mit den neusten Nachrichten aus dem Umfeld der Jugendmannschaften von Frisia versorgen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Imke und die aktuellen Mitteilungen. Wer wird Meister, wer mit wem (Beziehungsgeflüster in Westermoordorf)?! Wo bleiben die News?

Nachtrag zur letzten Vorstandssitzung. Kerstin Schleuder hat im Anschluss an die Sitzung ihren Rücktritt als stv. Schriftführerin verkündet. Ich hatte mir eigentlich eine andere Reaktion auf Grund meiner Berichterstattung (s. Punkt 5) erhofft. Naja, es kann nur besser werden.

Neu: Turnhallenzeiten für Jugendmannschaften in Großheide. Auskünfte erteilt Silvia Asche. 

Neues aus dem Vorstand:

1. Termine

Am 20.11.10 ehren wir unseren erfolgreichen Klootschießernachwuchs (im Anschluss an die Boßelwettkämpfe). Am 4.12.10 findet ein Hallenboßelturnier in Hage für JugendwerferInnen statt. Meldet euch bei euren Betreuern. Die Jugendweihnachtsfeier findet am 12.12.10 statt. Die Feier des Vorstandes ist für den 18.12.10 vorgesehen. Die Jahreshauptversammlung ist für den 6.3.11 terminiert.

2. Vereinsheim

Unser Vereinsheim steht Vereinsmitgliedern für die Durchführung von Feiern zur Verfügung. Hierfür ist eine Nutzungsentschädigung zu zahlen. Steigende Kosten (Energiekosten, Unterhaltskosten) machen eine Anpassung der zu zahlenden Entschädigung erforderlich. Ab dem 01.01.2011 wird ein kostendeckendes Nutzungsentgelt in Höhe von 80,00 Euro erhoben. Der Vorstand entschied einstimmig. 

3. Sportwoche

Die diesjährigen Sporttage verliefen schlecht. Besonders die Mitglieder blieben der Veranstaltung fern. Ein Trend, der leider seit einigen Jahren verstärkt zu beobachten ist. Aufwand und Ertrag stehen nicht mehr in Einklang. Der Vorstand hat daher beschlossen, derartige Veranstaltungen nicht mehr anzubieten. Die Sportwoche/Sporttage gehören damit der Vergangenheit an. Der Vorstand bedauert diese Entwicklung. Ein weiteres Stück Zusammenhalt, Geselligkeit und Freundschaftspflege wird aufgegeben. Der Jugendsporttag wird auch weiterhin durchgeführt werden.

4. Beitragserhöhung im nächsten Jahr

Auf Grund der Tatsache, dass die Einnahmen aus den Vereinsveranstaltungen sich gegen null entwickeln und auch die Umsätze im Vereinsheim rückläufig sind, wird der Vorstand in der Jahreshauptversammlung 2011 eine Beitragserhöhung vorschlagen. Vor einigen Jahren konnte Frisia aus Veranstaltungen ca. 1/3 seiner Einnahmen bestreiten. Ein weiteres Drittel steuerte das Vereinsheim bei. 1/3 der Einnahmen kamen von den Mitgliedern durch ihre Beitragszahlungen. Diese für den Verein und vor allen Dingen für die Mitglieder komfortable Einnahmegestaltung  läßt sich heute nicht mehr aufrechterhalten (s. Ziffer 3). Die Kassenlage des Vereins ist nach wie vor gesund. Diese gesunde Kassenlage will der Vorstand nachhaltig sichern. Als Grossverein und Vereinsheimbesitzer muss der Verein in der Lage sein, auch kurzfristig höhere Aufwendungen bestreiten zu können. Die vorhandene finanzielle Substanz soll daher nicht weiter angegriffen werden. Eine Erhöhung der Beiträge um monatlich 1,00 € für Erwachsene auf 3,00 € und 0,40 Cent für Kinder auf 1,00 € wird als erforderlich und angemessen angesehen. 

5. Verstärkung für den Vorstand gesucht

Bernd Meyer braucht unbedingt eine personelle Entlastung. Durch die Nichtbesetzung der Position des 3. Vorsitzenden und den krankheitsbedingten Ausfall der 2. Vorsitzenden ist er arbeitsmäßig überlastet. Bis zur Jahreshauptversammlung wird Bernd den Verein sicherlich noch "alleine" führen können. Danach muss der Vorstand personell in den Schlüsselpositionen deutlich verstärkt werden. Es wäre ermutigend, wenn sich Vereinsmitglieder für eine entsprechende Kandidatur bereitstellen und sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt beim Vorstand melden würden. Nur Mut, Vorstandsarbeit bei Frisia macht Spass und ein tolles Team wartet auf dich!